Gesundes Wasser – gesundes Leben

 

 

Das Thema war ein sehr interessantes deshalb ist es schade, dass sich am 11.10. nur eine kleine Gruppe Damen in Michelle Gaetas schönem Haus in der Soi 16 getroffen haben. Natürlich wissen wir alle, dass wir viel Wasser trinken müssen (mindestens 1 Glas pro Tag pro 4 kg Körpergewicht), aber wer befasst sich schon so richtig mit der Qualität eines Wasser? Abgesehen individuellen Geschmacksrichtungen oder Werbe-Testimonials, wie z.B. dass Evian aus den Bergen das beste sei , wobei aber auch zu bedenken ist, dass dieses Wasser ab der Quelle bis zum Verbraucher ca. 6 Monate unterwegs ist, Hitze ausgesetzt, in einer Plastikflasche, die nachgewiesen – wenn auch sehr minimale – Giftstoffe abgibt).

 

Ein wichtiger Hinweis dazu war auch, dass uns Körper aus 75 % Wasser besteht und deshalb die Qualität des Wasser eine größere Rolle spielt, wie z.B. für die Nieren, die Verdauung, als uns im täglichen Leben bewusst wird. Hier z.B. auch: mit welchem Wasser kochen wir unser Biogemüse?

 

Und worum ging es nun? Vereinfacht beschrieben um einen Wasserfilterapparat, der z.B. an die Wasserzufuhr in der Küche angeschlossen wird. Der Filterapparat ist dreifach aufgebaut und besteht aus einem

1. Kohlefilter

2. Filter aus Gewebe, das auch bei Dialysemaschinen verwendet wird,

3. Keramikfilter.

 

Diese Kombination bewirkt, dass nicht nur ‚normale’ Verunreinigungen entfernt werden, sondern das Wasser auch z.B. chemischen Rückständen gereinigt wird.

Das Verfahren ist nicht neu, entwickelt in Japan besteht es schon seit 36 Jahren und wird weltweit vertrieben.

 

Wir machten die Probe aufs Exempel: ‚Normales’ Trinkwasser verglichen mit dem PiMag behandelten und magnetisch aktivierten – mit verblüffenden Ergebnissen! Die Vorrichtung lässt sich auch z.B. in der Dusche installieren, denn gerade auch beim Duschen nehmen viele Giftstoffe durch die Haut auf.

 

Michelle meinte dazu lachend: Ich weiß natürlich nicht, wie viel Falten weniger ich ohne den Filter hätte, aber meine Familie, die diesem Verfahren natürlich auch zuerst kritisch gegenüber stand, und ich fühlen uns gesünder, haben keine Erkältungen mehr, die Haut ist weicher, glatter.

 

Mehr Infos zum PiMag-Filter gibt’s unter: www.nikken.com

Infos zu Wasserkristallen und ihren (faszinierenden) Reaktionen findet Ihr unter:

www.hado.net.

Ihr könnte auch Michelle (spricht deutsch) direkt anrufen:

Tel.: 02-261-4676, E-Mail: migaeta@yahoo.com

 

Demnächst wollen wir uns mit Magnet-Heilung beschäftigen (KEIN Hokuspokus!).

 

 

11.10.2005 / AF

 

          

  

 

         

 

 

nach oben