DREHSCHEIBE
 

Wellness in Chiang Mai im Januar 2007

 

 

 

 

Um’s gleich vorweg zu sagen:

Die erste (Flug-)Reise der Drehscheibe zum Wellnessen war ein voller Erfolg!

Wir wurden verwöhnt, im ganz reizenden Homprang Resort, von der frischer Luft, der ländlichen Ruhe – abgesehen von den stolzen Hähnen und sonstigem Getier, das schon frühmorgens seine Freude zum Ausdruck brachte.

 

An dieser Stelle muss natürlich auch die unternehmungslustige wie harmonische Gruppe der Damen genannt werden, die die Aktivitäten und das Zusammensein genoss. Wir lachten viel, waren guter Stimmung und hatten nicht mal (so grosse) Lust zum Shopping. Gibt’s sowas? Klar, bei Homprang am Lagerfeuer mit Vino schon.

Lagerfeuer? Ja, es war frisch. Morgens so um die 12 Grad und das Hervorkriechen aus den Decken fiel schon etwas schwer, wenn das Glöckchen zum 7.00 Uhr-Yoga rief...

 

 

 

Viel gäb’s zu berichten, doch dann würde der Bericht wohl den erträglich lesbaren Rahmen hier sprengen. Deshalb nur ein kleines Stimmungsbild:

Schon bei der Ankunft fällt der Stress ab, der Garten, die Holzhäuser im Thai-Stil, das herzliche Willkommen von Homprang und Christopher. Hervorragendes Essen, abends wurden wir mit Rotwein, franz. Brot, Käse und frischem Salat verwöhnt. Die Massagen sind die besten, die wir je hatten, liebevoll-therapeutisch, Dampfbad mit frischen Kräutern – und auch die Seele wurde betreut:

Neues sehen und erfahren mit Christopher auf zwei Radltouren. Gleich bei der ersten am Nachmittag unserer Ankunft zeigte er uns das McKean Haus nebst Gelände, eine frühere Lebra-Kolonie, die sich zu einer führenden Rehabilitationsklinik entwickelt hat. Und wenn das noch nicht genug war, dann war’s Antjes Einladung zum Kaffee und deutschen Kuchen in ihrem ‚stunning home’ am Fluss. An dieser Stelle nochmal vielen Dank an Dich liebe Antje, dass Du uns ‚Homprang’ vermittelt hast.

 

   

 

  

 

Ach ja, jeden Abend wollten wir nach Chiang Mai rein fahren und um die Häuser ziehen... und jeden Abend blieben einfach sitzen, klönten, diskutierten die Weltpolitik, was Frauen bewegt, erzählten so manches Schmankerl aus dem Nähkästchen, tauschten Tipps und Tricks aus, fühlten uns einfach gut.

 

    

 

Da fiel der Abschied schon etwas schwer. Schaut Euch die Fotos an, wir waren bestimmt nicht zum letzten Mal in dieser lieblichen Oase.

Infos zu Homprang findet Ihr unter: www.homprang.com

 

 

23.01.2007 AF

    

     

    

    

 

nach oben