DREHSCHEIBE
 

Spaziergang durch Chinatown

 

 

... und was für ein schöner es war!

 

23 Damen trafen sich am sonnigen 25.09.2007 bei Saphan Thaksin um - unter kundiger Führung von Angela und Anouk - einige versteckte Ecken zu erkunden.

 

                         

 

Zuerst ging’s mit dem Boot zur Memorial Bridge, Station N6 (Saphan Phut Pier). Von dort aus ist man dann auch gleich am grossen Obst- und Gemüsemarkt, der Bangkok versorgt. Natürlich hat sich das Geschäft um 10.00 h morgens schon beruhigt, die Händler kaufen ja bereits in den frühen Morgenstunden ein. Trotzdem, die Vielzahl der Gemüse ist beeindruckend – und immer standen wir irgendwelchen fleissigen Lieferanten mit ihren Sackkarren im Weg. Doch alle waren geduldig und lächelten nachsichtig.

 

                   

 

Der kleine blonde Anouk mit seinen grossen blauen Augen war heute der Hit, er nahm’s lässig, wir Farang-Damen waren lediglich Entourage.

 

         

 

Weiter ging’s zum herrlich duftenden Flower Market

 

         

 

 

und zu unserem Ziel, der ‚Old Siam Plaza’, dem ersten ‚Department Store’ Bangkoks (ca. 1930). Bekannt ist das ‚Old Siam’ vor allem durch seine typisch thailändischen Ess-Stände, die während der Mittagszeit gut besucht sind. Hier gibt’s noch viel Traditionelles, vor allem Süssigkeiten aus und mit Kokosnussmilch. Angela führte uns herum, erklärte und empfahl das eine oder andere. Jetzt kam richtig Stimmung auf – verschiedene Goodies wurden gekauft und untereinander verkostet. Das Mittagessen konnte somit getrost ausfallen. Leider durfte nicht fotografiert werden.

 

Gut gestärkt tauchten einige Freundinnen noch weiter in die quirlige Chinatown ein, nahmen die Sampheng Lane in Angriff, die anderen verabschiedeten sich gut gelaunt in den Nachmittag.

 

 

 

 

25.09.2007 / AF

 

 

 

 

 

nach oben