DREHSCHEIBE

 

Besuch beim Antiquitätenhändler

 

 

Eine Gruppe von 11 Damen traf sich in dem etwas versteckten Haus des französischen Antiquitätensammlers Pascal Butel, welches tief in der Soi Samahan liegt, aber dennoch von allen Damen gut gefunden wurde.

 

 

Pascal hat uns dann die Vorgehensweise zum Kauf von Antiquitäten erklärt:

  Zeit nehmen, Preise vergleichen, auf Qualität achten, den Expats zuhören, die sowohl positive als auch negative Erfahrungen gemacht haben und von deren Fehlern lernen.

Und auch worauf man beim Kauf von Antiquitäten achten sollte oder was man tun sollte wie:

 sehen, anfassen, fühlen, riechen,

 

Auf zwei Etagen verteilt konnten wir die Schätze seiner asiatischen Antiquitäten bewundern. Alle Antiquitäten waren sehr selektiert und ursprünglich kamen sie aus verschiedenen asiatischen Ländern wie Thailand, China, Burma, Nepal, Tibet, Indonesien um nur einige zu nennen.

 

    

 

Zu jedem Stück konnte uns Pascal eine kleine Geschichte erzaehlen: woher es kam; wofür es früher verwendet wurde; wie er es bekommen hatte; was ihn bewegt hatte es zu kaufen.

 

All unsere Fragen wurden befriedigend beantwortet und voll mit guten Hinweisen haben wir uns von diesen asiatischen Schätzen verabschiedet.

 

Wie eine der Damen richtig sagte: „es ist kein Antiquitätengeschäft sondern eher ein kleines Museum“.

 

 

07.10.2008 / GH

 

 

nach oben