DREHSCHEIBE

 

Schwimmender Markt

 

 

          

   

Es ist Dienstag und die Drehscheibe ist wieder unterwegs.

Am 17.03. ging es in zwei Bussen Richtung Samut Songkram und das erste Ziel für 23 Damen hieß Thaka, ein vom Massentourismus unberührter schwimmender Markt. Hier kaufen und verkaufen die Einheimischen ihr Gemüse, Obst, Blumen und ihre Kräuterprodukte untereinander. Natürlich ist mit einer schwimmenden Garküche auch für den kleinen Hunger zwischendurch gesorgt. Das Geschäft wird leider nur noch von den Älteren betrieben, da die jungen Leute kein Interesse mehr daran haben. Wir bekamen manche Kostprobe gereicht und kauften kleine Leckereien und Obst ein.

     

Der nächste Halt war eine kleine Heim-Fabrik zur Erzeugung von Palmzucker. Jeden Vormittag wird hier nach traditioneller Weise Palmzucker produziert und wir konnten den Frauen bei der körperlich sehr schweren Arbeit zusehen. Bei der Portionierung des gekochten Sirups war dann auch unsere Fingerfertigkeit gefragt. Die Masse wird mit Hilfe von 2 Löffeln in kleinen Förmchen gefüllt und erhärtet innerhalb kürzester Zeit.

 

              

 

Weiter ging es ins Ban Amphawa Resort direkt am Fluß. Dort wurden wir an einer schön gedeckten Tafel mit leckeren Thai-Gerichten verwöhnt. Da es doch sehr warm war, freuten wir uns, dass wir im klimatisierten Restaurant sitzen konnten.

Anschließend stiegen wir in zwei Boote und genossen eine Fluß- und Kanalfahrt. In Amphawa, einem ehemaligen Handelszentrum, ging es vorbei an über 100 Jahre alten Häusern, die links und rechts vom Kanal stehen. Früher kauften die Menschen hier auch per Boot ein, jetzt haben viele Geschäfte nur noch am Wochenende als Touristenattraktion geöffnet.

  

Dann ging es zurück nach Bangkok und wieder einmal durften wir einen toll organisierten, abwechslungsreichen Ausflug in wunderbar frischer Luft genießen.

 


 

21.03.2009 / ELW

 

 

nach oben