Khun Preedas traditionelles Thai Haus

 

 

Khun Preeda hat mit seinem privaten Museum eine Welt geschaffen, in der man sich ins vergangene Jahrhundert zurückversetzt fühlt.

Während einer privaten Führung mit ihm konnte am 17. März 2015  eine Gruppe der Drehscheibe sein traditionelles Thai Haus erkunden, das er mit gesammelten Antiquitäten, Möbeln und Keramik liebevoll dekoriert hat.

 

              

 

Dieses Haus ist auf 29 Säulen erbaut. Das sorgt für eine gute Durchlüftung unter dem Haus und Hochwasser gab es in Bangkok auch schon immer. Da diese Säulen aus grossen Bäumen gemacht sind, kommen einmal im Jahr Mönche vorbei, um die Baumgeister zu besänftigen und sie davon abzuhalten, die Bewohner des Hauses zu stören. Bisher hat das nach Aussage von Khun Preeda auch geklappt.

 

        

 

Zudem hat er uns in die Geschichte des blau-weißen Porzellans eingeführt, wie es gemacht wird, wozu man es nutzt und welche Bedeutung es hat. Anschliessend nutzten auch einige von uns die Möglichkeit, Porzellan aus Khun Preedas eigener Manufaktur zu kaufen.

 

  

Zum Abschluss gab es noch einen leckeren Lunch, liebevoll von Khun Preedas Familie zubereitet.

 

 

März 2015 / Eva L-W.