Besuch bei Mercedes-Benz Tailand

 

 

 

Am 19.05.2015 besuchten 18 Damen der Drehscheibe –teilweise mit Anhang- die Mercedes-Benz Fabrik in Samut Prakarn. An der BTS Bearing wurden wir von zwei Kleinbussen abgeholt, und auf dem Gelände des Produktionspartners TAAP von Andreas Lettner, bei Mercedes-Benz Thailand als Vice President für den Bereich Engineering & Manufacturing zuständig, in Empfang genommen.

 

In einem kurzen Vortrag erfuhren wir, dass Mercedes-Benz bereits seit 110 Jahren in Thailand ist, König Chulalongkorn (Rama V) 1905 das erste Auto in Thailand bekam, natürlich einen Mercedes, daß das Thailändische Königshaus heute mehrere hundert Fahrzeuge dieser Marke besitzt und importierte Komplettfahrzeuge in Thailand sehr hoch besteuert werden. Für Fahrzeuge dagegen, die einen Montageanteil in Thailand selbst haben, reduziert sich diese Steuer schon einmal, und mit der Herstellung in einer sogenannten „Freezone“ kann dieser Steuersatz noch einmal reduziert werden.

 

 

 

Nach einem kurzen Einblick in die Organisation der Mercedes-Benz Manufacturing erklärte uns Andreas Lettner den gesamten Prozess der Fahrzeugherstellung von der Verpackung der Montageteile in Deutschland bis zum fertig gebauten und mehrfach qualitätsgetesteten Fahrzeug in Thailand.

 

Die Einzelteile kommen, ähnlich einem Modellbausatz, per Container aus Deutschland, werden im Lager kontrolliert und gelagert und mit lokal gefertigten Teilen wie z.B. Motor, Sitze und Armaturenbrett  hier zusammengesetzt. Insgesamt werden 4 Modelle mit unterschiedlicher Ausstattung gebaut.

 

Daß die Qualität im Mittelpunkt steht, davon konnten wir uns beim Rundgang durch die Fabrik –Rohbau, Lackierung, Montage bis zur Endabnahme - persönlich überzeugen.

 

Auffällig war, daß es im gesamten Werk keinen Roboter gibt, sondern daß die Fahrzeuge komplett in Handarbeit (natürlich mit Hilfe deutscher Qualitätswerkzeuge) zusammengesetzt werden. An jeder Station gibt es mehrfache Qualitätskontrollen, so dass am Ende (fast) immer ein perfektes Fahrzeug herauskommt.

 

 

Nach dem Rundgang wurden wir zum Mittagessen eingeladen, welches uns in einem alten Thaihaus auf dem Werksgelände serviert wurde.

 

 

 

Herzlichen Dank an Mercedes-Benz Thailand für die großzügige Gastfreundschaft!

 

 

 

 

Mai 2015 / Eva L-W