German Speaking Women's Group of Thailand

     Home                                                                                          

    

 

 
 

Medizinische Hilfe für Flüchtlinge aus Myanmar

 

Übernahme von Behandlungskosten

von schwerkranken Kindern

  

I. Hintergrund

 


Alltag im Flüchtlingslager: Viele der Kinder sind im Lager geboren und aufgewachsen.



Aufklärungskampagnen werden durchgeführt, um die Gesundheitssituation dauerhaft zu verbessern.

Noch immer suchen Angehörige von ethnischen Minderheiten Myanmars in thailändischen Flüchtlingslagern Schutz vor Übergriffen der Militärregierung. Sie leben dort ohne offiziell anerkannten Flüchtlingsstatus und sind daher auf die Unterstützung der internationalen Gemeinschaft angewiesen. Verschiedene Hilfsorganisationen sind in den Lagern tätig, um die Nahrungsmittel- und Gesundheitsversorgung sicherzustellen.

Seit 1993 führen die Malteser in zwei Flüchtlings-lagern mit derzeit insgesamt 30.000 Flüchtlingen ein breitgefächertes Basisgesundheitsprojekt durch. Das Projekt umfaßt sowohl kurative und präventive Maßnahmen, um den Gesundheitszustand der Flüchtlinge zu verbessern, als auch eine Ausbildungskomponente, um die Selbsthilfe-Fähigkeiten der Bevölkerung zu stärken.

Maßnahmen der Malteser

·         Medizinische Grundversorgung durch Bau und Betrieb von Gesundheitsstationen, Bambushospitälern und Labors

·         Ausstattung der Gesundheitsstationen mit Medikamenten und dringend benötigter medizinisch-technischer Ausstattung

·         Gesundheitsvorsorge in Form von Aufklärungskampagnen zu Themen wie Hygiene, Mangel- und Fehlernährung, Familienplanung, Säuglings- und Kinderpflege sowie HIV/AIDS und anderen Infektionskrankheiten

·         Trinkwasserversorgung und Abwasserentsorgung; Bau von Latrinen

·         Schwangerenvorsorgeuntersuchungen und Impfkampagnen

·         Ausbildung von lokalem Gesundheitspersonal (Krankenschwestern, Hebammen und Laborassistenten)

 

II. Behandlung von schwerkranken Kindern

1. Relevanz

Malteser International behandelt die meisten „kleinen“ Patienten in den Bambusambulanzen und den Bambushospitälern in den Lagern. Es müssen jedoch immer wieder Kinder in thailändische Hospitäler überwiesen werden, da ihr Geburtsgewicht zu gering ist, sie schwerwiegende Erkrankungen haben, an schwerem Untergewicht leiden, Unfällen oder Tropenkrankheiten haben, die in den Flüchtlingslagern nicht behandelt werden können.  

Das Basisgesundheitsprojekt in den Lagern wird von ECHO (European Commission Humanitarian Office) finanziert, die Kosten für das Überweisungen an die thailändischen Krankenhäuser werden jedoch nur teilweise gedeckt, so dass Malteser International für die Kinder unter  5 Jahren,  noch Paten/ Spender sucht, die die Behandlungskosten dieser Kinder decken. Pro Jahr werden ca. 100 Kinder in den Thai-Hospitälern behandelt.

Einige Beispiele der Erkrankungen sind:

-        Frühgeburten, die dringend einen Brutkasten benötigen,

-        Schwere Gelbsucht und neonatale Sepsis

-        schwerste Formen von Unterernährung, die häufig bei Kindern anzutreffen sind, die erst kürzlich die Camps nach langer Flucht aus Myanmar erreichen

-        Tropenkrankheiten (Dengue, schwere Malaria)

-        Knochenbrüche

-        Blutarmut

-        Tumorerkrankungen

 

2. Ziel und Zielgruppe

Ziel der Unterstützung ist die Reduzierung der Sterblichkeit von Kindern (unter fünf Jahren) der Flüchtlingspopulation in den Camps Mae La Oon und Mae Ra Ma Luang.

Zielgruppe sind 5000 Kinder zwischen 0-5 Jahren in den zwei Flüchtlingscamps MLO und MRML an der thailändisch-burmesischen Grenze.

 

3. Finanzplan

Die durchschnittlichen Behandlungskosten pro Kind betragen einschließlich, Diagnostik, Behandlung und Krankenhausaufenthalt 400 Euro. Größere Operationen sind in diesem Betrag nicht eingeschlossen.

Für diese Kinder werden Spender/ Paten gesucht, die die Behandlungkosten übernehmen, damit das Überleben der Kinder gesichert werden kann. Nach Eingang der Spende wird Malteser International Ihnen einen Verwendungsnachweis erstellen, aus dem hervorgeht, welches Kind mit welcher Krankheit und welchen Kosten behandelt wurde.

Cordula Wasser

Malteser International, Koeln

 

 

Kontaktperson in Thailand: Cynthia Miguel

Email: cynthia.miguel@malteser-international.org

Phone: +66 (0) 53 621 559

Fax: +66 (0) 53 681 575

Mobile: + 66 (0) 61858603

 

Malteser International

234 Laeng Phanit Road

Mae Sariang

Mae Hong Son 58110

Thailand

 

nach oben