Am 23 April 2013 hat uns Ralf Oberg von der Raintree Foundation seine Projekte vorgestellt Wir konnten einen sehr interessanten Einblick gewinnen und waren alle beeindruckt von seiner Arbeit, anschließend überreichten wir ihm eine Spende von 50 000 Baht.

 

 

 

 


 

1991 gründete Herr Oberg sein erstes Kinderheim als Tagesstätte in Mae Hae. Zur selben Zeit machte er sich selbstständig, um seine Familie und einige dieser Projekte zu unterstützen.

Nach und nach wurden dann die Kinderheime in Mae Cha Chorn, Mae Hong Son gegründet für Kinder, die aus den Karen-Bergvölker stammen. Die meisten Kinder kommen aus schwierigen familiären Verhältnissen z.B. Eltern mit Suchtproblemen. Einige Kinder sind Halb- oder Vollwaisen oder waren nicht gewollt, andere wurden missbraucht.

 

Ein anderes Projekt, die Sea Gypsies, wurde 2004 nach dem Tsunami gegründet.

 

Im Jahre 2008 gründete er mit seiner Frau und Freunden die Raintree Foundation. Ein gemeinnütziger Verein mit zurzeit insgesamt 10 Mitarbeitern.

Der Verein Thai Care, das deutsche Pendant zu der Raintree Foundation, wurde  2010 gegründet und bekommt Unterstützung von Menschen aus ganz Deutschland.

 

Das Prinzip von Raintree Foundation ist Hilfe zur Selbsthilfe.

 

So wird nicht nur für Schulbildung gesorgt, sondern die Kinder erlernen auch notwendige praktische Fertigkeiten, um sie auf den Arbeitsmarkt vorzubereiten wie z.B. eine Ausbildung zum Schmied oder kunsthandwerkliche Tätigkeiten wie das Weben. Im HOT COFFEE, einem Restaurant und Gästehaus in Mae Na Chorn, können die Kinder u.a. lernen gesundes Essen und Kaffee zuzubereiten, Gästezimmer herzurichten sowie die Aufgaben im Servicebereich zu erledigen. Gleichzeitig wird die Schule besucht.

 

 

Es gibt noch etliche Projekte wie Kaffeeanbau oder Bio Sandfilter, die übrigens auch jeder spenden kann. Dient einer guten Sache.

Es gibt noch soviel interessantes darüber zu berichten. Schaut euch bitte die Homepage an.

www.raintree-foundation.org

 

Vielen Dank Ralf!

 

 

April 2013/ Nadia Tiefenbacher

 

Raintree Foundation 2013.PDF